Vivere l'Italia - Italien erLeben. Ein persönlicher Reiseführer

 

Reggio Emilia - Città del Tricolore

=> Emilia-Romagna

Reggio Emilia S. Prospero
Reggio Emilia Portico del Broletto
Reggio Emilia Piazza della Vittoria
Eigentlich war ich nur für ein Vorstellungsgespräch in Reggio nell'Emilia (wie der vollständige Name der Stadt lautet). Fotos habe ich damals natürlich keine gemacht. Aber die Stadt hat mich trotzdem sofort begeistert - mein Reiseführer hingegen hat sie nicht Mal namentlich erwähnt....

Die Stadt ist anders, als viele italienische Städte, die ich vorher besucht habe. Sie ist sauber, übersichtlich und gut geplant. Es gibt Reihenhaussiedlungen in denen die Bewohner den Rasen mähen - so was hatte ich bisher in Italien noch nicht gesehen! Selbst die dicht bebauten Vorstädte haben keine Anzeichen des Verfalls, wie er in süditalienischen Städten oft anzutreffen ist.

Das sechseckige historische Zentrum ist einladend. Entlang der Hauptachse, der Via Emilia, ziehen sich portici, in deren Schutz man gemütlich bummeln kann. Der Hauptplatz der Stadt, die Piazza Pramposino liegt leicht abseits der Via Emilia. Dort befinden sich der nie fertiggestellte Dom und der Palazzo Comunale, in welchem die italienische Flagge (Tricolore) ausgestellt ist, die erstmalig 1797 in Reggio Emilia gehisst wurde und später dann zur italienischen Nationalflagge wurde.
Durch das Portico del Broletto am Dom entlang gelangt man zum hübschen Marktplatz von Reggio, der Piazza S. Prospero, benannt nach dem Schutzheiligen der Stadt, dem auch die Kirche am Ostende des Platzes geweiht ist. Vor allem an lauen Sommerabenden ist es herrlich, in den Cafés am Platz zu sitzen und die meist jungen Flaneure zu beobachten - Reggio ist Universitätsstadt. Darüber hinaus bietet Reggio ein paar Museen, ein Theater und die Möglichkeit, landwirtschaftliche Kooperativen zu besichtigen - der Parmeggiano Reggiano, der Parmesankäse, kommt aus Reggio!

Linktipp: Reggio Tricolore - Links